Wichtige Informationen zum Coronavirus: Hinweise anzeigen

Als rein konservativ tätige Orthopäden haben wir unsere jahrelange operative Tätigkeit in diversen Hamburger Kliniken hinter uns gelassen.

Warum?
Unserer Meinung nach ist die konservative Betrachtungsweise orthopädischer Beschwerden eine andere, als die operativ tätiger Kollegen. Zunächst sollten alle konservativen therapeutischen Möglichkeiten ausgeschöpft werden, bevor eine operative Therapie erfolgt. Natürlich lassen sich manchmal operative Therapieverfahren nicht vermeiden. Aber...der richtige Zeitpunkt für eine operative Therapie ist entscheidend. Und meist gibt es noch viele Alternativmöglichkeiten. Sollte jedoch eine Operation unumgänglich sein, verfügen wir über ein sehr umfangreiches Expertennetzwerk.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste, lesen Sie mehr über die Verwendung in unserer Datenschutzerklärung.